Latest News


Update: 5. Auflage des P.A. Handbuches

top

Seit seiner Erstveröffentlichung vor fast 20 Jahren(!) ist das P.A. Handbuch von Frank Pieper zum Standardwerk für alle geworden, die professionell mit Beschallungsanlagen arbeiten wollen oder müssen – ob Einsteiger, ambitionierte Musiker oder erfahrene P.A.-Profis.

Nun liegt die fünfte Auflage vor. Sie wurde komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Schwerpunkt dieser Aktualisierung waren die neuen Regulierungen für Drahtlos-Mikrofone und In-Ear-Systeme, der generell fortschreitende Siegeszug der Digitaltechnik und deren Auswirkungen auf den großen Praxisteil. Das P.A. Handbuch ist mittlerweile auf stattliche 467 Seiten angewachsen. Der Preis beträgt weiterhin EUR 28,50. Lesen Sie mehr unter "Bücher".

 








Neuerscheinung: Das iPad als Musik-Tool

top

Apples iPad wird auch für Musiker immer interessanter. Doch wie setzt man dieses spannende Tablet für die Musikproduktion ein? Welches sind die besten Apps für Musiker und wo findet man sie?

Music Tool iPad zeigt, wie Sie Ihr Einspiel-Keyboard, Instrumente und anderes Equipment an das iPad anschließen und weist den Weg durch den Apps-Dschungel. Mehr zu dieser Neuerscheinung finden Sie unter "Bücher".

 








Gute Noten für Mischen wie die Profis, 2. Aufl.

top

Das schreibt Akustik Gitarre über die neue Auflage:


"Bobby Owsinski ist ein vielgelesener Autor, wenn es um die Themen Recording und Musiktechnologie geht. Sein Buch ‚Mischen wie die Profis – Das Handbuch für Toningenieure‘ gehört zu den Standardwerken. Vor mittlerweile 7 Jahren erschien die Erstausgabe. Aufgrund des hohen Innovationstempos in allen Technikbereichen hat sich auch beim Mischen im modernen Digitalstudio in dieser Zeit viel geändert, daher liegt nun die aktualisierte zweite Auflage vor. Der wirklich beeindruckend inhaltsreiche Band verfolgt ein interessantes und lehrreiches Konzept. Nach dem umfangreichen technischen Teil (bis S. 217) folgen Interviews mit einer ganzen Reihe bekannter und erfolgreicher Mixing-Engineers, mit Leuten, deren Arbeit man auf großen Produktionen hören kann. Das ist eine ungemein wichtige Ergänzung und lässt vieles in neuem Licht erscheinen. Auch die Arbeit dieser Branchen-Größen hat sich in den letzten Jahren zum Teil grundlegend geändert. So bekommt man mit diesem voluminösen Buch das Beste aus zwei Welten. Einmal den didaktischen und erklärenden ersten Teil, dann den Praxisteil, in dem man anhand der Interviews Einblick in die Arbeitstechniken der Profis bekommt. Thematisch überwiegen die zeitgemäßen Themen, die auch für viele Heimstudio-Worker, die mit einer DAW arbeiten, aktuell sind. Aber Owsinski macht auch immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit und zeigt, dass die heutige Arbeitsweise keineswegs aus dem Nichts kommt, sondern eine lange Vorgeschichte hat. Wer sich fürs Aufnehmen und Mischen von Musik interessiert, kann aus diesem Buch eine Menge Information ziehen und viele Anregungen zur Verbesserung der eigenen Arbeitsweise erhalten."

 

Erschienen in Akustik Gitarre, Ausgabe 01/14
 

 








Interview mit Verleger Gunther Carstensen

top

Wann wurde der GC Carstensen Verlag gegründet? Wie entscheidet der Verlag, welche Buchtitel veröffentlicht werden? Wie sehen die Pläne für die nächsten Jahre aus?

 

Das sind einige der Fragen, die Website-Betreiber Michael Schulze dem Verleger Gunther Carstensen stellte, als er ihn zu einem Interview bat.

 

Darin schildert der Verleger u.a. die Anfänge des GC Carstensen Verlages und die Gründe, die ihn zur Gründung der Firma bewogen. Im weiteren Verlauf erklärt er dann die Verlagsphilosophie, Details zum Buchprogramm und hebt die Bedeutung der Autoren und Lektoren hervor. Interessant ist sicher auch der Findungsprozesses, wie der Verlag sich für bestimmte Themen und Titel – etwa auch englische Bücher – entscheidet. Schließlich bietet das Interview Einblicke in die Zukunftspläne und die Bedeutung neuer Medien für dieses Verlagssegment.

 

Klicken Sie hier,um vollständige Interview zu lesen.

 

 

 








Bücher des GC Carstensen Verlags jetzt auch im Versand "Alle Noten" erhältlich

top

In den letzten Jahren hat sich Notenversand Kurt Maas unter der Marke "Alle Noten" zu einem der größten europäischen Suchmaschinen für Noten aller Art entwickelt. Ab sofort können Sie die technischen Praxisbücher des GC Carstensen Verlags auch bei diesem führenden Anbieter bestellen.
Schon früh hatte Firmengründer Kurt Maas die Nachfrage für amerikanische Jazz-Noten erkannt und baute den Notenversand kontinuierlich aus. Der steigende Bedarf nach amerikanischer Literatur besonders durch Big Bands, Chöre und Orchester führte zu einer Erweiterung des Sortiments. 2001 stieg man in den Online-Handel ein und baute das Angebot schnell aus. Mit einer Datenbank von über 650.000 Titeln gehört Alle Noten zu den größten Anbietern Europas und offeriert Veröffentlichungen deutscher, französischer, australischer und amerikanischer Verlage.
Mehr Informationen finden Sie unter: www.alle-noten.de
 

 








P.A. Handbuch komplett überarbeitet!

top

Was mit einem "Ja, da hat sich einiges getan" seitens des Autors begann, liegt ein knappes Jahr später als 4. Auflage des P.A.-Klassikers vor. Frank Pieper hat sich jedes Kapitel vorgenommen, hat an Abschnitten gefeilt, sie wenn nötig umgeschrieben und den aktuellen Entwicklungen angepasst.

Viel hat sich zum Beispiel getan in Sachen Digitaltechnik, die nun auch im P.A.-Bereich fast die gesamte Signalkette vereinnahmt. Gerade in der Drahtlostechnik hat es erhebliche Veränderungen gegeben, auch in der Zuordnung der Frequenzen. Und das Kapitel über Monitoring ist in größerem Umfang neu geschrieben worden. All das hat dazu geführt, dass der Praxisteil konzeptionell überdacht und neu angegangen wurde.

Auch die Tatsache, dass die neue Ausgabe jetzt 461 Seiten stark ist (statt 431 Seiten) zeigt, dass sich in der P.A.- und Veranstaltungstechnik in den letzten Jahren vieles weiter entwickelt hat.

Frank Pieper berichtet über und erklärt die neuen Entwicklungen in seinem gewohnt verständlichen, flüssigen Stil, den Einsteiger, Auszubildende, aber auch Profis und interessierte Musiker zu schätzen gelernt haben.

 








Das Dritte im Bunde

top

Wie nimmt man eine richtig fette E-Gitarre auf? Wie viele Mikrofon braucht man, um ein Schlagzeug aufzuzeichnen? Welche Methode bringt den besseren Bass-Sound: die Abnahme mit einer DI-Box oder die Mikrofonierung des Amps?

Diese und viele andere Fragen rund um die Aufnahme von Instrumenten beantwortet Bobby Owsinski in seinem neu erschienenen Buch "Aufnehmen wie die Profis". Bobby selbst schreibt: "Die Idee, die hinter dem Buch steckt, besteht darin, die Techniken der Aufnahme-Engineers für die Nachwelt zu bewahren und sie an Sie, die Leser, weiterzugeben."

In der neuen Ära von Samples, Loops und Virtual Modeling gibt es eine ganze Generation von Toningenieuren, die ohne jegliche praktische Grundlage der Mikrofontechnik aufgewachsen ist. Das ist in Ordnung, so weit es geht. Aber was ist, wenn Fragen wie die oben auftauchen?

Mit "Aufnehmen wie die Profis" legt Bobby Owsinski nun sein drittes Buch in der äußerst erfolgreichen Serie vor. Zusammen mit "Mischen wie die Profis" und "Mastern wie die Profis" schließt sich die Beschreibung und Erläuterung der Aufnahmekette.

Lesen Sie mehr über die Grundlagen des Recording und die Aufnahmemethoden für fast alle Instrumente, die man mit eine Mikrofon abnehmen kann.

Und auch in diesem Buch hat Bobby wieder Top-Toningenieure zum Interview gebeten. Und was Legenden wie Eddie Kramer, Al Schmitt und Bruce Botnick über ihre Techniken und Tricks zu erzählen haben, wäre allein schon ein Buch wert.

 








Mastern wie die Profis: "Empfehlenswert ohne Wenn und Aber"

top

Amazon Kundenbewertung zu Mastern wie die Profis: Das Handbuch für Toningenieure (Taschenbuch)

 

Empfehlenswert ohne wenn und aber!!
Von Sönke Wittich "Soundman"

 

Auf dieses Buch habe ich gewartet. Das habe ich aber erst gemerkt, als ich anfing zu lesen, was Mastering eigentlich genau bedeutet. Dann wurde mir langsam klar, warum meine Musikaufnahmen immer wie Demos klangen.

Was finde ich gut an diesem Buch? Der Autor schreibt verständlich und doch auf dem Niveau, dass jeder seinen Ausführungen folgen kann. Er hält umfassende Informationen bereit, von denen eigentlich jeder nur profitieren kann, der sich mit Recording und Mischen beschäftigt und der anderen Musik auf CD oder als MP3-Datei zugänglich machen will.

Und das Buch ist vielschichtig: nach dem Grundkurs über das Mastern und die zahlreichen Vertriebsformate Vinyl, CD, MP3, Streaming Audio und noch vieles mehr folgen Interviews mit zehn Top-Leuten, die mal so richtig aus dem Nähkästchen plaudern. Höchst interessant nicht nur für Insider. Ein durch und durch empfehlenswertes Buch, das ich verschlungen habe und in meiner Sammlung nicht missen möchte

 








Bücher zum Anfassen

top

Ende August kam die Anfrage aus Köln: Ob man nicht einen  
Bücherständer aufstellen könnte, um die Titel des GC Carstensen  
Verlags anschaulicher zu präsentieren.
Kein Problem. Mithilfe der Fa. Hannecke Display Systems wurde eine  
optimale Ständergröße gefunden und der Rundständer konstruiert. Ab  
sofort können interessierte Leser unsere Bücher ausgiebig prüfen und  
"anlesen", bevor sie sich zum Kauf entscheiden.

 

Seit September steht das Display mit  unserem Buchprogramm in der  
Bücher- und Notenabteilung von Music Store professional in der  
Istanbulstr. 22-26 in 51103 Köln.

 








Neuerscheinung: Mastern wie die Profis

top

Das Handbuch für Toningenieure
Eine systematische Einführung in die Kunst des Masterings
Bobby Owsinski

Eigentlich ist das Mastern lediglich der Zwischenschritt, bei dem ein Musik-Mix für die Massenproduktion auf CD oder zum Download aufbereitet wird. Doch stellt es auch den letzten Schritt in einem kreativen Prozess dar, denn es bietet die letzte Chance, einem Song oder Album den finalen Schliff zu verleihen und abschließende Korrekturen  durchzuführen. Durch das Mastern wird eine Ansammlung von Songs zu einem wohlklingenden, stimulierenden Hörerlebnis – das zumindest ist die Vorgabe. Somit ist das Mastern eine Kunstform, dessen Gelingen vorrangig von den Fähigkeiten des Mastering-Engineers abhängt. „Mastern wie die Profis“ ist in drei Abschnitte unterteilt.

EUR 34,50

302 Seiten

Din A4
ISBN 978-3-910098-39-8

mehr zu diesem Buch

 








Rezension aus Akustik-Gitarre, Ausgabe 3/04

top

Welcher Musiker wünscht sich nicht, seine Musik in guter Qualität aufzunehmen? Früher musste man dafür teure Studios aufsuchen, heute erreicht man mit erschwinglichem Homerecording-Equipment eine vergleichbare Qualität. Das Homerecording-Handbuch liegt mittlerweile in der dritten Auflage vor und wurde zu diesem Anlass gründlich aktualisiert und ergänzt. Die Entwicklung der Aufnahmetechnologie ist rasant und sorgt dafür, dass bei Drucklegung einer Veröffentlichung über Homerecording nur der gegenwärtige Stand der Dinge wiedergegeben werden kann.

Roland Enders hat den Akustik-Gitarre-Mitarbeiter und Homerecording-Fachmann Andreas Schulz mit der Überarbeitung des Handbuchs beauftragt, der dann ca. 60 Prozent des Buches (in Absprache mit Enders) neu geschrieben hat. Der erste Teil des Handbuchs befasst sich mit der Bestückung eines Heimstudios. Heutzutage sind digitale Harddisk-Recording-Systeme  (Computer-basiert oder als Stand-alone-System) in den meisten Fällen die erste Wahl für das heimische Studio und werden daher zu Recht im Handbuch am ausführlichsten behandelt. Die wichtigsten Computer-Programme, Plugins und Mastering-Tools werden ebenso vorgestellt wie die aktuellen Komplett-Lösungen in Form eines kleinen Mischpults mit eingebauten Effekten, Festplatte und CD-Brenner.

Im zweiten Teil des Handbuchs geht es um die Durchführung von Aufnahmen. Fragen zur Mikrophonie, zum Soundcheck, zur Abhöre, zur Aufgabe des Produzenten (der man als Home-Recorder ja meist selber ist), zum Mix, zum Mastering, zum Brennen der eigenen CD und zur Veröffentlichung im Internet werden von Enders und Schulz kompetent beantwortet. Der dritte Teil ist als Anhang gekennzeichnet und befasst sich mit der Technik. Hier findet man eine Fülle wichtiger Informationen von der Analog-Digital-Wandlung, Verkabelung, MIDI und Surround über eine kleine Akustik-Lehre bis hin zur Wartung und Pflege des Heimstudios. Eine beiliegende Audio-CD zeigt anhand von vielen Hörbeispielen, wie sich die beschriebenen Aufnahme-Situationen, Geräte und Effekte in der Praxis anhören.

Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Heimstudio-Betreiber werden in diesem Handbuch wertvolle Tipps finden, deren Beachtung die Qualität ihrer zukünftigen Aufnahmen hörbar verbessern wird. Sehr empfehlenswert!

Peter Autschbach