Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem GC Carstensen Verlag und dem Besteller gelten, auch für alle zukünftigen Geschäfte, ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen erkennen wir nicht an und widerspricht ihnen hiermit ausdrücklich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur dann bindend, wenn wir ihnen ausdrücklich und schriftlich zustimmen.

§ 2 Angebot und Bestellung

2.1 Unsere Angebote sind freibleibend. Bestellungen, insbesondere solche per Fax, Telefon oder E-Mail, sind für uns nur verbindlich, soweit wir sie bestätigen oder ihnen durch Übersendung der Ware nachkommen. Mündliche Nebenabsprachen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung.

2.2 Bei Bestellung von Artikeln aus dem GC Carstensen Verlag Verlagsprogramm erklärt sich der Kunde damit einverstanden Produktempfehlungen per Telefon, Post, Fax oder E-Mail zu erhalten.

§ 3 Vertragsschluss

3.1 Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der GC Carstensen Verlag die Bestellung durch eine schriftliche Auftragsbestätigung oder durch Zusendung der Ware annimmt.

3.2 Durch Anklicken der elektronischen Absendung wird Ihre Bestellung ausgelöst und an uns weitergeleitet. Mit Ihrer Bestellung erklären Sie verbindlich die Ware erwerben zu wollen. Sie werden über den Eingang Ihrer Bestellung per E-Mail informiert. Bitte beachten Sie, dass diese E-Mail der Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung dient und eine Annahme Ihres Angebotes auf Abschluss eines Kaufvertrages darstellt. Der Kaufvertrag kommt auch dadurch zustande, dass wir das in Ihrer Bestellung liegende Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages durch die Lieferung der Ware annehmen.

§ 4 Zahlungsmodalitäten und Eigentumsvorbehalt

4.1 Die auf der Website des GC Carstensen Verlags genannten Preise sind Endpreise in Euro und enthalten die derzeit in Deutschland gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Rechnungsbetrag wird mit Annahme der Bestellung (siehe hierzu Punkt 2 der AGB) fällig.

Der Besteller kann je nach Höhe des Rechnungsbetrag per Überweisung oder per Nachnahme bezahlen. Bei Zahlung per Nachnahme erhebt der GC Carstensen Verlag eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 6,- Euro. (Beachten Sie bitte auch, dass der DHL-Zusteller vor Ort eine Nachnahmegebühr von 2,- EUR erhebt). Für die Zahlung per Vorab-Überweisung ist der Rechnungsbetrag nach Erhalt der Auftragsbestätigung unter Angabe der Auftragsnummer auf das Konto von GC Carstensen Verlag bei der Postbank München (BLZ 700 100 80) mit der Kontonummer 147019-808 zu überweisen. Ist innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Bestellung kein Zahlungseingang zu verzeichnen, ist der GC Carstensen Verlag zur Stornierung der Bestellung berechtigt.

4.2 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrages Eigentum des GC Carstensen Verlags.

§ 5 Zahlungs- und Lieferungsbedingungen

5.1 Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die von Ihnen angegebene Lieferadresse.

5.2 Alle Sendungen werden grundsätzlich auf dem nach unserem Ermessen günstigsten Weg versandt. Sendungen über 2 kg werden mit UPS oder einem anderen Kurierdienst versandt. Besondere Versandwünsche des Bestellers bedürfen der Schriftform und werden ggf. extra vergütet.

5.3 Bei Liefer- oder Leistungsverzug oder bei durch den GC Carstensen Verlag verschuldeter Unmöglichkeit der Lieferung oder Leistung sind Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung ausgeschlossen, es sei denn, dem GC Carstensen Verlag fallen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.

5.4 Nimmt der Besteller die Ware nicht ab, so ist der GC Carstensen Verlag berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Im letzteren Fall ist der GC Carstensen Verlag berechtigt, entweder ohne Nachweis eines Schadens 25% des Ladenpreises oder Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu verlangen, es sei denn, der Kunde weist einen geringeren Schaden nach.

5.5 Alle Sendungen gehen auf Rechnung und Gefahr des Bestellers vom Augenblick der Übergabe an das Beförderungsunternehmen, auch wenn der Verlust oder die Verschlechterung auf Zufall oder höherer Gewalt beruhen. Ersatz für verloren gegangene oder auf dem Transport beschädigte Sendungen wird von uns nicht geleistet. Wird die Lieferung auf Veranlassung des Bestellers verzögert, so geht die Gefahr mit dem Zeitpunkt der Lieferbereitschaft über.

5.6 Ansichtssendungen sind nicht möglich.

§ 6 Mängelgewährleistung und Schadenersatz

6.1 Der Besteller hat die Ware bei Erhalt unverzüglich auf Mängel hin zu untersuchen, andernfalls gilt die Ware als genehmigt. Beanstandungen werden nur berücksichtigt, wenn sie uns innerhalb von acht Tagen nach Erhalt der Ware - bei verborgenen Mängeln nach ihrer Entdeckung, spätestens jedoch 14 Tagen nach Erhalt der Ware - schriftlich unter Beifügung von Belegen erhoben werden. Maßgebend ist dabei das Datum des Poststempels.

6.2 Für etwaige Mängel haften wir nur bis zur Höhe des Warenwertes.

6.3 Schadenersatzansprüche wegen Fehlens zugesicherter Eigenschaften sind ausgeschlossen, es sei denn, die Zusicherung umfaßte die Vermeidung von Mangelschäden. Eine zugesicherte Eigenschaft liegt nur dann vor, wenn dem Besteller gegenüber diese Eigenschaftszusicherung schriftlich abgegeben wurde.

6.4 Schadenersatzansprüche im Rahmen der Gewährleistung wegen Mangelfolgeschäden, Verletzung vertraglicher Nebenpflichten, Beratungsfehler oder unerlaubter Handlung gegen uns und unsere Erfüllungsgehilfen sind ausgeschlossen, wenn nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

6.5 Soweit gesetzlich zulässig, ist unsere Verpflichtung zur Leistung von Schadenersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, begrenzt auf den Rechnungswert unserer an dem schadenstiftenden Ereignis unmittelbar beteiligten Warenmenge. Dies gilt nicht, soweit wir nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften wegen Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit unbeschränkt haften.

§ 7 Widerrufsbelehrung

7.1 Ausschließlich Verbraucher haben das folgende gesetzliche Widerrufsrecht:

Widerrufsrecht

7.2 Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflicht gemäß Artikel 246 § 2 i.V. mit § 1 Abs. 1 u. 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 S.1 BGB i.V. Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

GC Carstensen Verlag

Hansastr. 181

81373 München

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Fax: 089 769 8248


7.3 Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

7.4 Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

§ 8 Rückgaberecht und Kostentragungsvereinbarung

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. (Siehe auch „Rückgaberecht“.)

§ 9 Gewährleistung und Haftung

9.1 Ist die gelieferte Ware mangelhaft, so gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung der Gewährleistungsansprüche des Bestellers ist ausgeschlossen. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers (gleich aus welchen Rechtsgründen) ausgeschlossen. Der GC Carstensen Verlag haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet der GC Carstensen Verlag nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die vertragliche Haftung von GC Carstensen Verlag ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

9.2 Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sofern der GC Carstensen Verlag fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden beschränkt, der in der Regel den Kaufpreis der bestellten Ware nicht übersteigt.

9.3 Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Besteller dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an GC Carstensen Verlag auf Kosten von GC Carstensen Verlag zurückzusenden.

9.4 Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen.

§ 11 Datenschutz

Bei uns sind Ihre Daten sicher.

11.1 Sämtliche von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (wie z.B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mailadresse, Telefon- und Telefaxnummer, Bankverbindung) werden ausschließlich gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts erhoben, verarbeitet und gespeichert.

11.2 Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke rund um Ihre Bestellung, so z.B. für die Information zu Ihrem Bestellstatus und/oder Lieferstatus und für interne Kundenanalysen. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und an Dritte nur in Rahmen der Zustellung und Bezahlung weitergegeben. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

11.3 Ich erteile meine Einwilligung in die Speicherung, Verarbeitung und Weitergabe meiner personenbezogenen Daten gemäß den gesonderten Datennutzungsbestimmungen.

§ 12 Eigentumsvorbehalt

12.1 Alle gelieferten Waren bleiben bis zur völligen Bezahlung sämtlicher dem GC Carstensen Verlag aus den Geschäftsverbindungen mit dem Besteller zustehenden und noch entstehenden Forderungen Eigentum des GC Carstensen Verlags.

12.2 Der Besteller ist zur Weiterveräußerung der gelieferten Ware jederzeit widerruflich im Rahmen seines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebs berechtigt. Der Besteller tritt dem GC Carstensen Verlag schon jetzt alle ihm aus der Weiterveräußerung und der Geschäftsbeziehung zu seinen Abnehmern im Zusammenhang mit der Weiterveräußerung zustehenden Forderungen mit Nebenrechten ab. Die abgetretenen Forderungen dienen der Sicherung aller Ansprüche nach Abs. 1.

12.3 Der Besteller ist zum Einzug der abgetretenen Forderungen berechtigt und verpflichtet, solange der GC Carstensen Verlag diese Ermächtigung nicht widerrufen hat. Die Einzugsermächtigung erlischt auch ohne ausdrücklichen Widerruf, wenn der Besteller seine Zahlungen einstellt. Zu anderen Verfügungen über die Vorbehaltsware oder über die an den GC Carstensen Verlag abgetretenen Forderungen, z. B. durch Sicherheitsübereignung oder Verpfändung, ist der Besteller nicht befugt. Er hat dem GC Carstensen Verlag jede Beeinträchtigung der Rechte an der im Eigentum des GC Carstensen Verlags stehenden Ware unverzüglich mitzuteilen. Etwaige Kosten einer Intervention trägt der Besteller.

12.4 Der Käufer hat die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware getrennt zu lagern und Bevollmächtigten des GC Carstensen Verlags die Besichtigung und angemessene Prüfung der Bestände zu gestatten und die Ware dem GC Carstensen Verlag bzw. seinem Bevollmächtigten auf dessen Verlangen unverzüglich herauszugeben, wenn nach Ansicht des GC Carstensen Verlags auch nach Vertragsabschluss die Kreditverhältnisse des Bestellers für eine Kreditgewährung nicht geeignet erscheinen.

§ 13 Erfüllungsort, anwendbares Recht und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist München. Anwendbares Recht ist das der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenverkauf. Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtstreitigkeiten einschließlich Wechsel- und Urkundenprozesse ist München.

§ 14 Salvatorische Klausel

Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Sollten Vereinbarungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich in diesem Fall, die unwirksame Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die dem Vertragszweck am nächsten kommt.


München, Oktober 2011